Deutsch: Tempelordnung

Von George M Grow Jr

First supper Kopie

Die 5 Säulen am Pfad der Evolution

Der integrale Tempel ist kein Gebäude, sondern ein dem Sinn und Gott geweihtes Leben. Um den Sinn zu leben (Evolution), bedarf es der Bewusstseinspflege durch Bildung (Rationalismus), Kult (Empirismus) und Ethik (Prinzipien).

Ethik ist in diesem Sinn nicht die Kalibrierung eines Beobachtungsinstruments wie Mikroskop oder Teleskop in den Wissenschaften, sondern die Kalibrierung des Menschen selbst, dessen Beobachtungsinstrument – in der kultischen Handlung – seine Sinne sind.

Verzicht auf Fleisch

ERLÄUTERUNG: Es wird empfohlen, zumindest auf den Verzehr von kleinen Tieren zu verzichten (Huhn, Ente, Hase, Meeresfrüchte, etc.).

Weitreichender Verzicht auf den Gebrauch von Monitoren

ERLÄUTERUNG: Über Bildschirmapparate belasten wir uns mit Falschinformationen, Propaganda und schlechter Gesellschaft. Auch die Tatsache, dass ein übermäßiger Gebrauch uns davon abhält, ab und wann für uns alleine zu sein und die Muse zu uns einzuladen, hat schwerwiegende Folgen auf Bewusstsein, Bildung, Intellekt und Spiritualität.

Regelmäßiges Lesen in den Heiligen Büchern

ERLÄUTERUNG: Die von Gläubigen als heilig bezeichneten Schriften wie Vedas, Tora, George M Grow Jr, MetaphysikBibel und Koran sind nur wenig inspiriert. Altes und Neues Testament legitimieren die Sklaverei und sehen unmenschliche Strafen für Zweifler teilweise absurder Glaubensinhalte vor. Ebenso stellen die Schriften Indiens, die Vedas, den Gehorsam gegenüber fragwürdigen Gottheiten weit über den Sinn des Lebens, über die gute Tat und die Evolution des Menschen und der Menschheit. Auch darum ist Indien bis heute eine Grube des Elends geblieben. Sagt Friedrich Nietzsche, Gott ist tot, bezog er sich in erster Linie auf den abrahamitischen Schöpfergott der Juden, Christen und Muslime, eine Gestalt außerhalb der Welt und nicht das lebendige Universum. Die Bücher des Lebens lassen den alten Aberglauben gänzlich außer Acht. Sie sind die heiligen, d. h. heilenden Bücher unserer Zeit.

Fernhalten von Zombies und Dämonen

ERLÄUTERUNG: Die Stellung unseres Plan_eten im Kosmos oder Organismus Gottes bringt mit sich, dass wir es hauptsächlich mit Zombies und Dämonen zu tun haben. Zombies sind Menschen, die unentwegt und unerbittlich ihre eigenen Vorteile suchen, um so viel als möglich zu konsumieren und so George M Grow Jr, Trinitätviel Macht wie möglich über andere auszuüben. Dämonen sind noch schlimmer: Sie geben vor, gute Absichten zu verfolgen, verfolgen aber raubtierhafte Ziele. Aber auch Zombies und Dämonen haben einen Sinn, vergleichbar mit der Stellung eines Staatsanwalts, der vor Gericht – ein Ort, an dem die Wahrheit ans Licht kommen soll – alles Mögliche unternimmt, um den Angeklagten zu Recht oder zu Unrecht zu bestrafen (Antithese). Der (Gott- und) Sinngeweihte nimmt an diesem Spiel nicht teil. Er besinnt sich auf seine Möglichkeiten, den Sinn des Lebens zu leben, und hält sich von niederträchtigen Geistern fern, es sei denn, er hat das Talent als Verteidiger oder Bezwinger dieser Kreaturen (Voltaire: „Zermalme das Niederträchtige“, Grow „Don’t let the Zombies win“).

Die 5 Rituale

ERLÄUTERUNG: Weil ein spirituelles Leben ohne Kult, ohne empirische Evidenz zum Dogma neigt, werden im integralen Tempel 5 Rituale praktiziert. Sie helfen dem Sinn- und Gottgeweihten Evolution und auch Internikation auf seinem Pfad zu erreichen. Findet Kommunikation zwischen zwei oder mehreren Personen statt, ist Interni­kation die Kommunikation einer Person mit dem lebendigen Universum (vergleiche Leiterschaft Gottes).

Die 5 Rituale sind:

  • Lesen in den Büchern des Lebens
  • Meditation des Dankens
  • Unitation (an der Stelle von Meditation) und die Haltung, in der alles Tun und Lassen ein einziges Geben ist (bestehend aus Geben von Geben und Geben von Nicht-Geben)
  • Sinn des Lebens: Bildung, Ausbildung und Teilhabe an der terrestrischen Evolution und / oder Unterstützung (gott- und) sinngeweihter Akteure, Projekte, Initiativen, etc.
  • Fastenmonat

MEIN LEBEN IST EIN TEMPEL

Entdecken Sie weitere 50 Integral-Module mit diesen Büchern des Lebens®

GROW WITH THE GROW
integrally

© GrowHow Fundation Santa Cruz, Delhi, Vienna