Deutsch: Ritual-Therapie

aaa format weiß

Von George M Grow Jr

Ritual 1

Unitation

In dem Roman „Wald – Prophet wider Willen“ zieht sich der Protagonist auf das verlassene Gut seines Onkels am Großrußbach zurück. Wald Whittman nimmt „Urlaub vom Leben“, wie der österreichische Schriftsteller Robert Musil den Prozess nannte, der dazu führt, dass man sich von den gewohnten Verhältnissen entbindet, um neue zuzulassen und, wie mein Freund es nennt, „vom Himmel geküsst“ zu werden, „um Weisung von oben zu erhalten. Diese Weisung [die übrigens jedem zukommt, wenn auch nur unbewusst, dann auch selten und für ihn, den Einzelnen, wenig nachhaltig] erfolgt promt in Form einer Serie von Zufällen, die Wald bis nach Kaschmir bringt, wo sich sein Schicksal mehrfach erfüllt.

Die oft gestellte Frage lautet:

Was tat Wald vier Wochen lang auf dem Anweisen seines Onkels am legendären Großrußbach? Welche Erfahrungen bewirkten seinen radikalen Wandel und führten zu den Ereignissen, wie sie im Buch geschildert werden?

Erläuterung

  • Es gibt zwei grundverschiedene Arten die Welt zu sehen. Der Wechsel zwischen den beiden Sichtweisen, vom Erlebnis zum Urerlebnis, ist für uns Erdenbewohner dermaßen fremd und dermaßen schwierig, dass Wald sich bloß einmal alle zwei, drei oder fünf Jahre „in Unitation“ begibt.

Es ist ein enormes Unternehmen und ein alles entscheidender Gewinn, den Schritt in die Urwirklichkeit zumindest einmal im Leben gesetzt zu haben, um sich zeitlebens daran erinnern und besinnen zu können.

(Wald – Prophet wider Willen)

  • In einem unserer Gespräche erfuhr ich, dass er in jungen Jahren einige Kritiker der Metaphysik studierte, wie den Wiener Philosophen Ernst Topitsch, dem er in manchen Punkten vollkommen beipflichtet. Doch auf beiden Seiten, sowohl auf der metaphysischen als auch auf der rationalen, konstatiert er eklatante Fehlannahmen.

Die Erfahrung (der Erfolg) gibt mir recht.

(Wald Whittman)

  • Wald weiß, dass er und sein Sehen nie freier sind, als wenn er nichts mehr will, als frei zu sein.
  • Insbesondere Walds Kopernikanische Wende oder Revolution der Metaphysik soll für eine Basis sorgen, auf der sich beide Sichtweisen, beide Augen zu einem Blick verdichten:

Nicht der Geist, Weltgeist oder das Denken ist das Erste und Ewige, der Grund aller Dinge, sondern die Materie.

(Wald – Prophet wider Willen)

George M Grow Jr

  • Wald formuliert 10 kultische Prinzipien. Prinzipien sind für ihn die Möglichkeit, rituell gewonnene Erfahrungen in den Alltag zu integrieren (Kult in Kultur).

Jetzt ist der Außenseiter (und Metaphysiker) kein Außenseiter mehr und der Insider ist mehr als nur ein Insider.

(Wald – Prophet wider Willen)

Die empirische Basis für wirklichkeitsrelevante Evolution und Inspiration ist gelegt.

  • Ist es erwünscht, dass die zweite Sichtweise ihre Eigengesetzlichkeit voll entfaltet, müssen zwei Hauptbedingungen erfüllt werden:

(1) Die das Ritual ausführende Person muss ihr Leben ganz und gar in den Sinn des Lebens gestellt haben (Evolution = der angeborene Sinn; die Welt, wie wir sie kennen, ist kein Abweg, keine Täuschung, keine Illusion aufgrund einer Ursünde, etc. = existentialistische Spiritualität und Metaphysik). (2) Das Ritual muss in persönlicher Hinwendung an das lebendige Universum vollzogen werden.

(Wald Whittman, 23 Mai, 2009)

  • Internikation (die persönliche Leiterschaft Gottes) kann sich auch ohne kultische Handlung, ohne empirische Rückbesinnung einstellen. Gefahr: Beziehungswahn als die wahnhafte Eigenbeziehung, bei der andere Personen oder Gegenstände insbesondere aufgrund von Realitätsdruck in abnormem Bedeutungsbewusstsein auf das Ich bezogen werden.
  • Walds Heilversprechen würde ihm auf internikativem Wege mitgeteilt worden sein, gälte aber für jeden, der den integralen Prinzipien folgt:

Wer dem Sinn des Lebens folgt, wird eine höhere Position oder einen höheren Planeten erreichen.

Leseprobe

Roman „Wald – Prophet wider willen“
Kapitel „Die Insel“, Seite 90.
Ort: Außerhalb von Srinagar, Kaschmir, Indien
Zeit: März 2008

George M Grow Jr, Leseprobe, Die Insel

Ritual 2 – 5

Zu finden in den Büchern des Lebens ®

MEIN LEBEN IST EIN TEMPEL

Logo ball global mind transparent +

GROW WITH THE GROW
integrally

© George M Grow & GrowHow Fundation Santa Cruz, Delhi, Vienna

Werbeanzeigen